Vogelstangsee

Ein richtiger geiler See. Das Wetter war zwar richtig schlecht, leichter Regen und kein Sonnenstrahl, die Fahrt hat sich aber trotzdem gelohnt. Außer uns waren noch 2 andere Buddyteams unterwegs, ansonsten war alles leer. Es gibt einen Parkplatz direkt am See, auf dem man sich wunderbar umziehen kann. Vom Parkplatz zum See sind es ca. 100 m über eine Wiese. Der See ist ca. 17 m tief und im Bereich bis 6 m wunderschön bewachsen.
Wir sind auf ca. 6 m Tiefe am Ufer entlang nach links getaucht. Ich habe noch nie so viele Barsche gesehen wie in diesem See. Wahnsinn. Außerdem sahen wir einen kleinen Wels und Flußkrebse. Am Umkehrpunkt des Tauchganges war es dann so weit. Am Boden des Sees, auf ca. 7 m Tiefe lag etwas, das sich beim näherkommen als riesiger Waller (Wels) entpuppte. Durch mein Näherkommen gestört, schwamm er auf und fing an mich zu umkreisen. Der Waller hatte eine Größe von bestimmt 1,70 m. Ich hatte das gleiche Gefühl wie im Meer, wenn man von einem Weißspitzenhai umkreist wird. Die Größe und das Verhalten des Fisches war völlig identisch. Leider war es sehr dunkel, so das mein Autofokus Probleme beim Scharfstellen hatte und mir nur zwei Fotos gelangen.
Dummerweise habe ich mir beim Ausstieg aus dem See die Wade so gezerrt, das ich kaum noch gehen konnte. Mit einem zweiten Tauchgang war es dann Essig. Aber: „Heute ist nicht alle Tage. Ich komm wieder, keine Frage.“

Update vom 22.6.05:
Heute war richtig schönes Wetter. Es war Mittwoch, so das außer Andi und mir nur noch zwei andere Taucher am See waren. Die Sicht war oberhalb von 5 m gut, darunter ziemlich bescheiden. Leider haben wir die Waller nicht gefunden, dafür aber einige Schleien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leider ist ein Spamschutz notwendig geworden, daher bitte Rechenaufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.